Update Samsung S3

Als ich heute mein S3 mit Kies verbunden habe, meldete die Software erneut ein Update für das S3. Nach der Durchführung dieses Updates habe ich allerdings keine Veränderungen bemerkt. Die Version bleibt bei 4.1.2

Screenshot_2013-01-25-09-11-08      Screenshot_2013-01-25-11-10-06

Linkes Bild vor dem Update, rechts danach.

Wie gesagt, ich merke keine Veränderung, aber vielleicht hat jemand von Euch dazu Erfahrungen.

Update Samsung S3 auf Android 4.1.2

Habe heute seit längerem mein S3 mal wieder mit Kies auf dem PC verbunden und siehe da, bereits im Dezember hat Samsung ein kleines Update bereitgestellt. Das war mir bisher entgangen. Bisher lief mein S3 mit der Version 4.1.1 zufriedenstellend, aber das Update habe ich dann doch gleich durchgeführt.

Mit Kies lief das recht einfach ab. Nach dem Hinweis auf das Update nur die Durchführung bestätigen und los geht’s. Zu erst werden die notwendigen Daten geladen und das Update vorbereitet. Dabei muss das S3 immer per USB angeschlossen sein und der Akku sollte mindestens zur Hälfte aufgeladen sein. Sonst verweigert Kies die Durchführung.

Die eigentliche Aktualisierung dauert dann ein paar Minuten und wird dann mit einer (hoffentlich) Erfolgsmeldung beendet. Und dann lief bei mir die Version 4.1.2

Interessante Neuerung ist die Funktion Multi-Window, mit der man den Bildschirm splitten kann und zwei APPs gleichzeitig nutzen kann. Muss ich noch testen 🙂

Update

Die Multi-Windows Funktion läuft, es funktioniert einfach durch die Lasche am linken Bildrand. Die ist für meinen Geschmack etwas zu groß geraten. Einfach daran ziehen und es erscheint eine Reihe untereinander angeordneter APP-Icons. Das gewünschte Icon antippen und nach rechts auf den Bildschirm schieben, mit einem zweiten Icon verfahrt ihr ebenso und fertig. Beide Apps laufen parallel und können verwendet werden. Auch beim Querformat klappt das super. Sehr schön auch die Möglichkeit die Aufteilung durch verschieben der Trennlinie zu verändern.

Screenshot_2013-01-09-14-39-24

 

Update Coby MID7022 auf Jelly Bean

Vorgestern kam mein Sohn mit seinem Coby MID7022 Tablet an und zeigte mir, dass es ein Update dazu gibt. Die Installation über OTA (over the air) erfolgte problemlos. Das Update wurde herunter geladen und anschließend installiert.

20130103_194415

Danach zeigt der Gerätestatus die Version 4.1.1 an 🙂

 

Update & Speichertuning beim MID7022

Da mir das Update auf die Coby ICS Version im Mai nicht so viel Freude gebracht hatte, ich konnte z.B den Google Playstore nicht nachinstallieren, habe ich mich im Oktober erneut an ein Update des Tablets gewagt.
Zuvor habe ich wiedereinmal in diversen Foren gelesen und bin auf die Postings von paintballeralex07 bei AndroidTablet.net gestoßen. Er schrieb z.B., dass ‚Jellybean requires more internal space, the stock „.rom“ is limited to 256 (or 512, I’m not sure what it was)‘  und empfiehlt eine Erweiterung des Speicherbereiches.

Die folgenden Schritte funktionieren nur auf einem gerooteten MID7022 und installiertem CWM.

Als erster Schritt steht nun diese Erweiterung des Speichers an. In seinem Foreneintrag ‚This is for Coby Kyros 7022 ONLY!!! (change app data space to 1GB) More apps!‚ beschreibt er wie das zu bewerkstelligen ist. Der Ablauf ist anspruchsvoll, aber im Posting wird er gut beschrieben und ich hatte damit keine Schwierigkeit in der Umsetzung. Allerdings hat man am Ende dann erst einmal ein Tablet mit einer CM7 Version und muss erst noch wieder Coby ICS oder JellyBean (siehe zweiten Schritt) installieren.
Aber dieser Umweg ist zu verschmerzen, hat man dann doch satte 1GB Speicher für JellyBean und die APPs zur Verfügung, was den Spaß mit dem Tablet nur zugute kommt 🙂

20130105_164113

Im zweiten Schritt erfolgt dann das Update auf JellyBean. Dazu habe ich die angepasste Version von  paintballeralex07 aus seinem Posting ‚Jellybean (Android 4.1.1) Update for 7022 [root and Gapps]‚ verwendet. Das Update wird von ihm dort beschrieben. Seine JellyBean Version funktioniert nur mit dem MID7022 (!!) und enthält dann bereits die Gapps und somit den Zugriff auf den Google Playstore. Diese Version läuft nun gut und stabil auf dem Tablet von uns, ich bin zufrieden.

IceColdSandwich – 8.8 – AOKP | OMG, IT’S ALIVE EDITION

Nun hatte ich vorm Urlaub noch schnell das HTC Desire HD auf die Version 8.7 von IceColdSandwich gehoben und mich über zwei Wochen an dem stabilen System gefreut, da, kaum wieder vorm Rechner gibt es doch noch ein weiteres Update.
LorD ClockaN scheint nicht zu bremsen, ironisch nennt er diese Version dann auch ‚OMG, IT’S ALIVE EDITION‘. Ihr findet sein Rom hier bei den xdadevelopern.

Ich habe heute Abend nun also diese Update auch gleich eingespielt und bin gespannt wie es läuft. Nach der Change-Liste wurden einige Teile aus AOKP JB eingebaut.
Da diese super gute ICS-Rom immer noch weiter entwickelt wird, habe ich noch nicht wirklich Ambitionen auf ein Jellybean Rom zu wechseln. Aber das kommt sicher noch 🙂

Update Samsung S3 auf JellyBean

Seit Anfang der Woche verteilt Samsung bzw. die Telkos nun auch in Deutschland das Update auf Android 4.1.1 aka JellyBean.

Da ich von Vodafone via OTA immer wieder hingehalten wurde, wollte ich nun das Update via Kies durchführen. Also Kies gestartet und das S3 an den USB-Port angeschlossen. Danach meldet Kies das es ein Update für sich gefunden hat. Nun gut, das also eingespielt und voila, es wird mir das Android Update für mein S3 angezeigt. Leider musste ich an dieser Stelle unterbrechen und die Sache auf den nächsten Tag verschieben.

Macht ja nichts, so dachte ich morgen ist auch noch ein Tag.  Da aber – Pech gehabt, am nächsten Tag Kies gestartet und das S3 angeschlossen – Fehler, „das Gerät ist nicht mit Kies 2.0 kompatibel“ so lese ich  ???

Kann doch nicht sein denke ich, gestern war doch alles noch ok. Ein wenig Suchen im Web und ich hatte die Bestätigung, dieses Problem tritt offenbar bei vielen Anwendern auf! Aber dann bin ich bei AndroidPIT hier auf einen Lösungsweg gekommen, der mir dann das Update möglich machte.

In Kurzform hier der Ablauf bei mir:
– Kies deinstallieren und Samsung Ordner löschen
– PC neu starten
– Kies von der Samsung Webseite neu holen
– Kies installieren + starten
– S3 wieder anschliessen
– Update von Kies durchführen, dabei das Handy angeschlossen lassen!!!

Das Android Update wurde dann weiter erkannt und ich konnte das Ganze dann erfolgreich durchführen. Daten gingen dabei nicht verloren, nur das rooting ist so erst einmal wieder weg.

Pimp your Android device

Das Android Betriebssystem hat sich in kurzer Zeit etabliert und liegt an der Spitze, vor dem iOS von Apple (heise news). Darüber kann man denke was man möchte, jedem so wie er es mag 🙂

Fakt ist aber auch, das viele Hersteller sehr schnell neue Geräte ausliefern und darüber die Produktpflege ihrer älteren Modell vernachlässigen. Gut das Android Open Source ist.

Von daher gibt es für alle gängigen Geräte meist eine rege Community, die alternative ROMs (Custom-Rom) zur Verfügung stellen. Neben den recht bekannten CyanogenMod (Homepage), sie unterstützen sehr viele Geräte, gibt es eine Vielzahl von Entwicklern, die sehr gute Portierungen für die verschiedensten Geräte erstellen. Die zentrale Stelle dafür sind die xdadevelopers, in dessen Foren man (fast) immer fündig wird.

Inzwischen habe ich selbst verschiedene Geräte auf neuere Android Versionen gebracht. Das waren z.B. mein HTC Desire HD (hier beschrieben) oder die Tablets Coby MID7022 (Posting u.a. hier) und das Lenovo Ideapad A1 (Posting folgt noch).
Sie alle laufen inzwischen super auf Ice Cream Sandwich (Version 4.0).

Generell kann man sagen, je verbreiteter ein Device ist um so ehr gibt es die Chance auf ein alternatives ROM (Custom-Rom).
Also, wenn Ihr ein älteres Gerät habt, dann nutzt die Möglichkeiten zum Update.
Fragen dazu? Gerne per Kommentar.

ICS auf dem Lenovo A1 installieren

Auf Android-Hilfe.de fand ich dieses Posting ‚Anleitung: ClockworkMod Recovery und rooten‚ zur Installation des CWM (Clockworkmod) von anddior. Ich habe seine FakeFlash Methode verwendet, die er dort sehr genau in einzelnen Schritten beschreibt. In Kurzform, Ihr benötigt die Dateien update.zip und a1_rooter.zip. Diese herunterladen und auf eine SD-Karte ablegen. Erst wird die Datei update.zip installiert, danach ins neu installierte CWM starten und das a1_rooter.zip per CWM installieren. Damit habt Ihr CWM auf dem A1 und Root-Rechte erlangt.

Anschließend empfiehlt es sich mit CWM ein Backup der bisherigen Android Version des Lenovos zu machen.

Nach einem weiteren Neustart habe ich dann Titanium Backup in der Freeversion installiert und damit alle APPs und die Systemeinstellungen (z.B. WLAN etc) gesichert. Jetzt wieder CWM aufrufen und das Backup via USB auf einem PC sichern. Ebenso das Titanium Verzeichnis sicherheitshalber auf dem PC sichern.

Dank anddior gibt es die Dateien ics_mbr.zip (Posting dazu hier), die nun zuerst zu installieren (flashen) ist und anschließend kann dann sofort die aktuelle Lenovo ICS Version (A107I0_A404_001_011_0116_US.zip) installiert werden. Saubere Arbeit von anddior!

Zum Schluss habe ich erneut a1_rooter.zip installiert um das ICS auch wieder zu rooten.