Update Samsung S3

Als ich heute mein S3 mit Kies verbunden habe, meldete die Software erneut ein Update für das S3. Nach der Durchführung dieses Updates habe ich allerdings keine Veränderungen bemerkt. Die Version bleibt bei 4.1.2

Screenshot_2013-01-25-09-11-08      Screenshot_2013-01-25-11-10-06

Linkes Bild vor dem Update, rechts danach.

Wie gesagt, ich merke keine Veränderung, aber vielleicht hat jemand von Euch dazu Erfahrungen.

Update Samsung S3 auf Android 4.1.2

Habe heute seit längerem mein S3 mal wieder mit Kies auf dem PC verbunden und siehe da, bereits im Dezember hat Samsung ein kleines Update bereitgestellt. Das war mir bisher entgangen. Bisher lief mein S3 mit der Version 4.1.1 zufriedenstellend, aber das Update habe ich dann doch gleich durchgeführt.

Mit Kies lief das recht einfach ab. Nach dem Hinweis auf das Update nur die Durchführung bestätigen und los geht’s. Zu erst werden die notwendigen Daten geladen und das Update vorbereitet. Dabei muss das S3 immer per USB angeschlossen sein und der Akku sollte mindestens zur Hälfte aufgeladen sein. Sonst verweigert Kies die Durchführung.

Die eigentliche Aktualisierung dauert dann ein paar Minuten und wird dann mit einer (hoffentlich) Erfolgsmeldung beendet. Und dann lief bei mir die Version 4.1.2

Interessante Neuerung ist die Funktion Multi-Window, mit der man den Bildschirm splitten kann und zwei APPs gleichzeitig nutzen kann. Muss ich noch testen 🙂

Update

Die Multi-Windows Funktion läuft, es funktioniert einfach durch die Lasche am linken Bildrand. Die ist für meinen Geschmack etwas zu groß geraten. Einfach daran ziehen und es erscheint eine Reihe untereinander angeordneter APP-Icons. Das gewünschte Icon antippen und nach rechts auf den Bildschirm schieben, mit einem zweiten Icon verfahrt ihr ebenso und fertig. Beide Apps laufen parallel und können verwendet werden. Auch beim Querformat klappt das super. Sehr schön auch die Möglichkeit die Aufteilung durch verschieben der Trennlinie zu verändern.

Screenshot_2013-01-09-14-39-24

 

Update Samsung S3 auf JellyBean

Seit Anfang der Woche verteilt Samsung bzw. die Telkos nun auch in Deutschland das Update auf Android 4.1.1 aka JellyBean.

Da ich von Vodafone via OTA immer wieder hingehalten wurde, wollte ich nun das Update via Kies durchführen. Also Kies gestartet und das S3 an den USB-Port angeschlossen. Danach meldet Kies das es ein Update für sich gefunden hat. Nun gut, das also eingespielt und voila, es wird mir das Android Update für mein S3 angezeigt. Leider musste ich an dieser Stelle unterbrechen und die Sache auf den nächsten Tag verschieben.

Macht ja nichts, so dachte ich morgen ist auch noch ein Tag.  Da aber – Pech gehabt, am nächsten Tag Kies gestartet und das S3 angeschlossen – Fehler, „das Gerät ist nicht mit Kies 2.0 kompatibel“ so lese ich  ???

Kann doch nicht sein denke ich, gestern war doch alles noch ok. Ein wenig Suchen im Web und ich hatte die Bestätigung, dieses Problem tritt offenbar bei vielen Anwendern auf! Aber dann bin ich bei AndroidPIT hier auf einen Lösungsweg gekommen, der mir dann das Update möglich machte.

In Kurzform hier der Ablauf bei mir:
– Kies deinstallieren und Samsung Ordner löschen
– PC neu starten
– Kies von der Samsung Webseite neu holen
– Kies installieren + starten
– S3 wieder anschliessen
– Update von Kies durchführen, dabei das Handy angeschlossen lassen!!!

Das Android Update wurde dann weiter erkannt und ich konnte das Ganze dann erfolgreich durchführen. Daten gingen dabei nicht verloren, nur das rooting ist so erst einmal wieder weg.

Samsung S3 rooten

Da hat man so ein schickes neues Gerät und rootet das sofort. Warum nur?

Ganz einfach, mit root-Rechten hat man einfach mehr Möglichkeiten unter Android. Das fängt mit den Backups an, Branding-Apps löschen und hört bei Ad-Blocker auf. Das rooten alleine verändert nicht das laufende Rom, bei mir läuft also weiter das Stock-Rom mit dem es nach dem letzten OTA-Update lief.

Zum rooten bin ich nach der sehr anschaulichen Anleitung von myreality bei android-hilfe vorgegangen. Genau wie er beschrieben hat, habe ich mir die CF-Root-SGS3-vX.X.zip Datei geholt und  Odin3-vX.X.exe gestartet.

Dann Schritt für Schritt der Anleitung gefolgt, das S3 in den Download-Mode gestartet und mit Odin das rooten durchgeführt. Wie beschrieben, startet dann das Gerät neu und fordert zur PIN-Eingabe auf. Fertig, Root steht zur Verfügung.

Wie empfohlen habe ich dann die IMEI (EFS Folder) gesichert. Wobei ich dazu vorher noch die BusyBox auf dem Gerät installieren musste, aber dann konnte ich die Sicherung durchführen.