Samsung gesteht Probleme mit dem 4.3 Update ein

Wie aus verschiedenen Quellen (hier oder auch hier)  zu lesen ist, hat Samsung inzwischen die Probleme mit dem Android Update 4.3 beim S3 zugegeben. Sie untersuchen die Probleme und ‚geloben Behebung‘.

Das ist allerdings auch notwendig! Wie ich hier beschrieben habe, läuft mein S3 aktuell mit der Schweizer Version des Updates. Aber wie auch in anderen Foren diskutiert wird, habe ich damit wenig Freude.
Es begann mit einem rasenden schlechten Akkulaufzeit. Ursache hier primär die standardmäßige Aktivierung von WLAN und GPS, aber auch der Google Play Dienst, der teilweise über 10% des Verbrauches ausmachte. Also alles abgeschaltet und dem Play Dienst in seinen Einstellungen deaktiviert. Das brachte etwas bessere Akkulaufzeiten.
Anderer sehr ärgerlicher Punkt, das Gerät wacht nur sehr schleppend aus dem Standby auf. Das dauert teilweise so lange, dass ich an einen Absturz gedacht habe und den Akku gezogen hatte 🙁
Es kommt häufig zu Verbindungsabbrüchen im Datentransfer, da besteht dann keine Datenverbindung mehr und es dauert Minuten bis diese wieder hergestellt ist. Manches Mal hat es geholfen das S3 in den Flugmodus und zurück zu versetzen.
Ich habe seit dem Update häufig nur eine Edge-Verbindung, obwohl in dem Gebiet bessere Übertragungsraten möglich sind.

Und da mag es noch weiteres geben… Wenn es dann läuft, dann arbeitet das Gerät durchaus flüssig und angenehm. Aber diese Fehler, dass geht so nicht Samsung. Das ist Bananenware – beim Anwender reifen lassen 🙁

Bei dem was Samsung sich sonst noch so leistet, ich sag nur Regio-Lock, Updatepolitik generell etc., wird das S3 wohl mein letztes Samsung sein. Wie denkt Ihr darüber?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.