FRITZ!Box Verbindungseinstellungen für wilhelm.tel

Unser Provider wilhelm.tel hat die Datenrate unseres Glasfaseranschlusses auf 100 Mbit/s im Download und 20 Mbit/s im Upload angehoben. Nur hatten wir das Gefühl, diese kommt bei uns nicht an. Erste Messungen schienen das zu bestätigen.

Aber direkt am Anschluss gemessen ergaben sich dann Werte von:

speedmeterAlso doch alles in Ordnung?! Continue reading „FRITZ!Box Verbindungseinstellungen für wilhelm.tel“

Neustart

Das Blog gibt es nun seit zwei Jahren und jedes Jahr sind die Zugriffszahlen angestiegen, im letzten Jahr auf über 7.400! Vielen Dank an alle LeserIn!
Nachdem ich schon länger eine eigene Domain haben wollte, ist es nun endlich soweit.

DroidReloaded startet hier neu durch!

Mit der Zeit werde ich nach und nach die Möglichkeiten von WordPress hier ausprobieren und neue Artikel schreiben. Ich hoffe, die neue Seite gefällt Euch und freue mich auf Eure Kommentare!

APPs per Sideload auf das Amazon FireTV bringen

Das Amazon FireTV basiert auf dem Android Betriebssystem und entsprechend kann es auch mit APPs außerhalb der Amazon Welt grundsätzlich umgehen. Eventuell benötigt man eine zusätzliche USB-Maus, kabelgebunden oder per Funk klappte beides bei mir, um die Touch-optimierten APPs bedienen zu können.

Voraussetzung für einen Sideload ist die Freigabe des ADB-Debugging unter System – Entwickleroptionen – ADB Debugging.
Unter System – Über – Netzwerk findet Ihr die IP-Adresse des FireTV, die benötigen wir gleich – also notieren.

Sideload Continue reading „APPs per Sideload auf das Amazon FireTV bringen“

Amazon Fire TV

Endlich ist das schicke kleine Kästchen an mich geliefert worden. Als das Angebot für Prime Kunden heraus gekommen war, habe ich gleich zugeschlagen – aber dann gab es lange Lieferzeiten. Die Nachfrage wurde von Amazon offenbar unterschätzt 🙂

FireTV

Inzwischen macht Amazon ja schon im Fernsehen Werbung für die kleine Schachtel, die es wirklich in sich hat. Die technischen Daten für das Amazon FireTV: Continue reading „Amazon Fire TV“

Fritz!Box 7490 mit Zugangsprofilen

Mit der Fritz!Box 7490 besteht die Möglichkeit den Zugang zum Internet zu steuern und zu limitieren. Das ist zum Beispiel bei einem Gastzugang per WLAN sinnvoll, um seinen Gästen zwar einen Internet-Zugang per WLAN zu geben, aber nicht auf das eigene Heimnetzwerk.

Ein anderer Einsatzzweck kann die Limitierung  des Internet-Zugangs für die eigenen Kinder sein. Wer hat sie nicht diese Diskussionen wann, wie lange und was im Internet genutzt werden darf. Ich bin der Meinung, dass je nach Alter der Kinder hier die Eltern die Kontrolle haben sollten. Auch halte ich es für notwendig, dass Eltern sich damit beschäftigen was ihre Sprösslinge da so im Internet treiben. Nun kann in der Realität kaum ein Erziehungsberechtigter ständig neben seinen Kinder sitzen und das mögen diese auch nicht gerne 🙂
Also heißt das Zauberwort Vertrauen, aber auch Aufklärung und durch aus auch Stichprobenartige Kontrollen.

Aus eigener Erfahrung kenne ich nur zu gut die Gespräche über die Dauer der Internetnutzung. Selbst bei klaren Regeln werden diese Zeiten gerne von unseren Kindern ausgereizt und überschritten. Von daher habe ich in der Fritz!Box nun die Filter dazu verwendet, um die Zeiten für die Kinder per Zugangsprofil zu begrenzen.

Dafür gibt es unter dem Menüpunkt Internet die Option Filter. Dort sind auf der rechten Seite dann mehrere Reiter zu finden, uns interessiert der Reiter Zugangsprofile.

7490_Zugangsprofile
Übersicht aller Zugangsprofile

Hier habe ich ein neues Zugangsprofil Kinder angelegt und wie folgt ausgefüllt.

7490_Zugangsprofil
Einstellungen im Profil vornehmen

Ähnlich wie bei der WLAN Zeitschaltung kann man hier pro Wochentag in halbstündigen Schritten den Internetzugang freigeben oder sperren. Nun also das einmal für die Woche durchgeplant, wann und wie lange der Zugang den Kidds erlaubt sein soll. Oben gezeigte Darstellung ist ein Beispiel und keine Empfehlung! Jeder muss hier, abhängig vom Alter seiner Brut und von den persönlichen Umständen eine eigene Einstellung sich überlegen. Im Laufe der Zeit habe ich bei uns die Einstellungen auch noch mehrfach nachgebessert.

Profil_Kinder
Zugewiesenes Profil Kinder

Das so neu erstellte Zugangsprofil kann nun auf dem Reiter Kindersicherung den jeweiligen Geräten zugewiesen werden. Dabei sollten sie alle den Kindern zugänglichen Geräte mit berücksichtigen! Bei etwas nachdenken werden sie sich wundern, mit welchen Geräten man so alles ins Internet kommt. Das geht heute nicht nur per PC, Notebook oder Smartphone. Auch mittels iPod, eBook Reader oder Spielekonsole kommt man ins World Wide Web.

Zu beachten ist noch, dass beim Smartphone diese Beschränkungen aber nur für die Internetnutzung per WLAN im eigenen Hause greifen. Der Zugang über das Mobilfunknetz und durch freie WLAN-Zugänge ist damit nicht abgesichert.
Je älter die Kinder sind, um so mehr sollte meiner Meinung nach das Vertrauen da sein. Die Jugendlichen kennen vieles im Internet, aber das bedeutet noch lange nicht das sie das auch alles mitmachen.