Installation CM13 Nightly auf dem Samsung Galaxy S3

Cyanogemod_logo

Wie kommt nun das CyanogenMod CM13 auf das Samsung Galaxy S3?

Nichts leichter als das, dazu finden sich in den Weiten des Webs bereits etliche Beschreibungen. Als ersten Überblick hat mir dieser Artikel bei cnet weitergeholfen und das How to Install Cyanogenmod 13 (6.0.1) in Galaxy S3 (i9300) liefert einem alle notwendigen Schritte, Dank an das Devs Lab Team. Für mich habe ich hier wieder eine Zusammenfassung festgehalten.

Screenshot_20160217-063318

Vorbereitung:

  • Backup aller wichtigen Einstellungen, Kontakte, Fotos, APPs mit ihren Daten etc. – einfach ein muss
  • Installiert von TWRP Recovery mindestens die Version 2.8.7 – hier zu bekommen
  • das S3 sollte aufgeladen sein, mindestens 40% Akkukapazität

CM13 Installation:

  • Download der offiziellen CM13 und den passenden GApps für Android 6, ich habe die Version Mini verwendet
  • Übertragt diese ZIP-Dateien auf das Handy und fahrt es dann runter
  • Neustart im Recovery-Mode, dazu Volume UP + Home Button + Power Key gleichzeitig drücken
  • macht mit TWRP unter Backup ein nandroid Backup des Systems mit den Partitionen System, Data, Boot, Recovery, EFS
  • wartet bis das Backup abgeschlossen ist
  • Danach mit TWRP unter Wipe geht unter Advanced Wipe und wählt Dalvik Cache, System, Data, und Cache, aber nicht Internal storage!
  • wartet bis der wipe Prozess abgeschlossen ist
  • nun geht im TWRP unter Installation, sucht die CM13-Zip-Datei und installiert das CM13 ROM
  • wartet bis die Installation abgeschlossen ist – kein reboot
  • wählt dann wieder Installation und sucht die GApps-Zip-Datei. Installiert nun diese gleich hinterher
  • wartet bis auch diese Installation abgeschlossen ist
  • Zum Abschluss wählt reboot

Das Handy sollte nun mit CM13 starten, wie immer werden Optimierungen durchlaufen und es folgt die bekannte Ersteinrichtung unter Android. Zum Abschluss wird das Backup eingespielt.

Das Samsung Galaxy S3 rennt nun mit der aktuellsten Android Version 6 Marshmallow und ich hab es bisher nicht bereut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.