Samsung S3 rooten

Da hat man so ein schickes neues Gerät und rootet das sofort. Warum nur?

Ganz einfach, mit root-Rechten hat man einfach mehr Möglichkeiten unter Android. Das fängt mit den Backups an, Branding-Apps löschen und hört bei Ad-Blocker auf. Das rooten alleine verändert nicht das laufende Rom, bei mir läuft also weiter das Stock-Rom mit dem es nach dem letzten OTA-Update lief.

Zum rooten bin ich nach der sehr anschaulichen Anleitung von myreality bei android-hilfe vorgegangen. Genau wie er beschrieben hat, habe ich mir die CF-Root-SGS3-vX.X.zip Datei geholt und  Odin3-vX.X.exe gestartet.

Dann Schritt für Schritt der Anleitung gefolgt, das S3 in den Download-Mode gestartet und mit Odin das rooten durchgeführt. Wie beschrieben, startet dann das Gerät neu und fordert zur PIN-Eingabe auf. Fertig, Root steht zur Verfügung.

Wie empfohlen habe ich dann die IMEI (EFS Folder) gesichert. Wobei ich dazu vorher noch die BusyBox auf dem Gerät installieren musste, aber dann konnte ich die Sicherung durchführen.

Geht auch – Jelly Bean CM10 auf dem G1

Was so alles gemacht wird, Jelly Bean auf dem ersten Android-Smartphone HTC G1. Nicht besonders schnell, aber grundsätzlich läuft es auch darauf noch.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=7Md9b6XbVtQ]
Als Machbarkeitsstudie ja ganz nett, aber im ernst wird das keiner so im Alltag nutzen wollen. Aber bei nicht ganz so alten Geräten, da kann man über ein Update ruhig mal nachdenken. Nach meiner Erfahrung läuft ICS bereits auf 1GHz CPUs sehr gut.

via mobiFlip auf G+

Die Zukunft des HTC Desire HD

Vor ein paar Tagen hat HTC nun also doch das angekündigte ICS-Update für das Desire HD (DHD) abgesagt. Hintergrund dazu dürften Probleme mit der hauseigenen Sens Oberfläche sein.

Was kann ein Besitzer des Desire HD nun tun, um doch noch eine aktuelle Android Version auf sein Gerät zu bekommen?

Schon länger gibt es eine Reihe von Custom-Roms für das DHD, angefangen mit den verschiedensten Gingerbread Versionen über verschiedene ICS-Versionen bis hin zur Jellybean Version. Die ist zwar noch Beta, aber sie entwickelt sich schnell.

Mein eigenes DHD hat schon einige Versionen bekommen, einen kleinen Überblick gibt es hier. Aktuell läuft die IceColdSandwich Version 8.5 (ICS 4) und ich schaue mir die Entwicklung der JELLYTIME (Jellybean 4.1) interessiert an. Sowie dieses Rom etwas weiterentwickelt ist, werde ich es selbst testen.

Einziges Manko der von mir genutzten Roms – sie haben alle kein Sens mehr 🙂
Aber aus eigener Erfahrung kann ich Euch sagen, die Umstellung fällt nicht schwer und der Mehrwert von ICS gleicht das locker aus. Traut Euch!

 

Pimp your Android device

Das Android Betriebssystem hat sich in kurzer Zeit etabliert und liegt an der Spitze, vor dem iOS von Apple (heise news). Darüber kann man denke was man möchte, jedem so wie er es mag 🙂

Fakt ist aber auch, das viele Hersteller sehr schnell neue Geräte ausliefern und darüber die Produktpflege ihrer älteren Modell vernachlässigen. Gut das Android Open Source ist.

Von daher gibt es für alle gängigen Geräte meist eine rege Community, die alternative ROMs (Custom-Rom) zur Verfügung stellen. Neben den recht bekannten CyanogenMod (Homepage), sie unterstützen sehr viele Geräte, gibt es eine Vielzahl von Entwicklern, die sehr gute Portierungen für die verschiedensten Geräte erstellen. Die zentrale Stelle dafür sind die xdadevelopers, in dessen Foren man (fast) immer fündig wird.

Inzwischen habe ich selbst verschiedene Geräte auf neuere Android Versionen gebracht. Das waren z.B. mein HTC Desire HD (hier beschrieben) oder die Tablets Coby MID7022 (Posting u.a. hier) und das Lenovo Ideapad A1 (Posting folgt noch).
Sie alle laufen inzwischen super auf Ice Cream Sandwich (Version 4.0).

Generell kann man sagen, je verbreiteter ein Device ist um so ehr gibt es die Chance auf ein alternatives ROM (Custom-Rom).
Also, wenn Ihr ein älteres Gerät habt, dann nutzt die Möglichkeiten zum Update.
Fragen dazu? Gerne per Kommentar.

HTC DHD – ein Rückblick

Mein HTC Desire HD hat im Laufe der Zeit einige Wechsel in den Android Versionen mitgemacht. Einfach für mich erstelle ich darüber hier mal ein Überblick.

Angefangen hat es mit der Originalversion (Stockrom) von HTC. Das war damals Android 2.3 (Gingerbread) mit Sense 3.

Dann folgte recht schnell das RCMix3D ROM vom RCMix Team (Capychimp) auf Basis Android 2.3.x mit Sense 3.5. Grund für mich war die damals schon sehr langsame Update-Politik von HTC. Ich mochte einfach nicht warten, Sense gefiel mir aber immer noch, daher dieses ROM. Es war klasse!

Den Sprung auf Android 4 (Ice Cream Sandwich, ICS) erfolgte mit dem ROM Ice Cold Sandwich von LorD ClockaN. Einfach gigantisch wie er diese ROM im Laufe der Zeit entwickelt und verbessert hat. Absolut stabil und gute Akkulaufzeiten, die Entwicklung ist beendet mit der Version 8.5.

Nun steht Android 4.1 in den Startlöchern, wahrscheinlich mit dem JELLYTIME ROMvon randomblame. Aktuell ist es noch Beta, schreitet aber rasch voran. Ich werde noch ein wenig warten und dann das Update machen.

Eine gute Übersicht über viele der verschiedenen ROMs gibt dieser Tread bei den XDA-Developern.

Insgesamt bin ich mit dem HTC Desire HD als Smartphone immer noch sehr zufrieden. Von daher kann ich die ICS-Absage von HTC überhaupt nicht verstehen. Ok, man verzichtet auf die Sense-Oberfläche – aber die vermisse ich inzwischen nicht mehr!
ICS auf dem HTC DHD ist möglich und rennt einfach super.

Wer also gerne ein Update haben möchte und es sich selbst nicht zutraut, kann sich gerne an mich wenden. Ein Update auf ICS ist machbar!

HTC veröffentlich ICS Planung

Gerade durch diesen Tweet von @PhoneDog gelesen, dass HTC nun doch einen Zeitplan für Android 4 (ICS) auf seinen älteren Geräten veröffentlicht hat.
Hier dazu der Blogbeitrag bei phonedog und die HTC Quelle dazu.

Schaut einfach mal nach, ob Euer Geräte dabei ist. Mein HTC Desire HD läuft allerdings schon lange mit ICS, dank diesem Custom Rom IceColdSandwich von LorD ClockaN. Super stabil – klasse Arbeit!

ICS auf dem HTC Desire HD

Seit dem Google die Android Version 4 (Ice Cream Sandwich) veröffentlicht hat, ist viel Zeit vergangen und bisher verfügt kaum ein Smartphone darüber. Warum die Hersteller das Update nicht zur Verfügung stellen sein mal dahin gestellt.
Wer nicht warten mag oder dessen Geräte sowie so nicht mehr vom Hersteller unterstützt wird, der kann nur auf sogenannte Custom ROMs ausweichen. Diese werden von engagierten Entwicklern für viele Geräte erstellt.

Für das HTC Desire HD kann ich aus eigener Erfahrung das ROM IceColdSandwich bei den XDA-Developers empfehlen. Dieses sehr stabile ICS-ROM liegt inzwischen in der Version 7.3 vor.
Um es zu flashen, muss allerdings das DHD gerooted werden. Wer das nicht tun mag, wird wohl weiter warten müssen ob HTC diesem älteren Gerät noch ein Update auf ICS gewährt. Ich persönlich glaube da nicht mehr dran.

Das hier ist der Forums-Thread der Entwickler, hier erfährt man alles zum aktuellen Release und die laufende Entwicklung.
Wer fragen zum ROM hat, wendet sich an das Support-Forum hier.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem ROM und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Es läuft stabil, ist schnell und hat eine gute Akku-Laufzeit auf meinem DHD. Was will man mehr 😉

Hinweis: Dieses ist ein Posting aus meinem anderen Blog, das ich hier rüber geholt habe weil es zum Thema passte 🙂