Nach S3 Update GPS Probleme

Nach dem ich das letzte Update (XXEMG4) bei meinem S3 installiert habe, habe ich massive Probleme mit dem GPS. Das Geräte bekommt das GPS-Signal nur sehr schlecht erfasst, teilweise dauert es nun Minuten bis das Signal da ist und öfters verliert das Gerät es dann auch wieder. Das war bei mir vor dem Update nicht so!

Nach ein wenig Suche stand fest, dass dieses Problem kein Einzelfall ist. Beispiel die Diskussion hier bei Verizon. Weiter fand ich dann diesen Hinweis „The Super Simple Secret to Fixing Wonky GPS Problems on Your Samsung Galaxy S3

Original photo by Chipworks/iFixit

Also habe ich heute Abend diesen Tipp mal befolgt und habe die kleinen Schrauben (vorsichtig!) etwas nachgezogen. Bei einem ersten Test am Fenster scheint es die gewünschte Wirkung zu haben. Das GPS-Signal stand, gefühlt, schneller. Ausführlicher werde ich das dann morgen testen.

Update: Heute, nach zwei Tagen Test, bin ich der Meinung, dass der GPS Fix schneller erfolgt. Allerdings hatte ich auch Drifteffekte wo mir das Signal einen stark verschobenen Standpunkt anzeigte.

Update Samsung S3 mit XXEMG4

Wie in etlichen Tech-Blogs (z.B. hier) heute geschrieben wurde, verteilt Samsung für das S3 im deutschsprachigen Raum ein ‚kleines‘ Update für die Android Version 4.1.2.  Also kein 4.2, leider, aber andoirdnext schreibt in seinem Posting zum Update, dass Samsung „sein letztjähriges Flaggschiff-Gerät direkt auf Android 4.3 aktualisiert.“ Da bin ich ja mal gespannt, vor allem da Samsung bisher nicht die schnellsten waren mit Updates für seine älteren Geräte.

Egal, heute Abend erst einmal Kies angeworfen und siehe da, das Update mit der Buildnummer XXEMG4 wird mir angeboten.

samsung-galaxy-s3-XXMG4

Die Installation verlief dann unspektakulär und nachdem alle Apps wieder konfiguriert waren, lief mein S3 sofort wieder ohne Probleme. Inhaltlich soll das Update, laut Samsung, nur Stabilitätsverbesserungen enthalten. Ob die sich bemerkbar machen, werde ich in den nächsten Tage dann ja sehen.

S3_4_1_2_update

 

 

Android 4.3 Jellybean veröffentlicht

Und nun ist es doch raus, die neue Version 4.3 alias Jellybean wurde von Google vorgestellt. Die Mehrzahl der Neuerungen sind wohl unter der Haube zu finden. Die Jungs von Androidnext haben alles schön in ihrem Artikel zu Jellybean aufbereitet.

Jellybean

Und das Gute für alle Besitzer eines Nexus-Gerätes, diese Update wird bereits an ihre Geräte meldet Androidcentral verteilt. Alle anderen sind, wie immer, auf ihren jeweiligen Hersteller angewiesen und damit werden sehr viele, gerade älterer Geräte, das Update auf 4.3 Jellybean wohl nie bekommen.
Für das S4 von Samsung gibt es aber schon eine Anleitung bei Android Advices um Jellybean in der offiziellen Samsung Jellybean 4.3 JWR66V Firmware manuell darauf zu installieren. Mangels eines solchen Gerätes kann ich das nicht nachvollziehen.

Für alle anderen bedeutet es also warten (meist ja sehr lange) oder auf Custom-Roms umzusteigen. Hier werden sicherlich schneller entsprechend angepasste Jellybean Roms auftauchen. Also daran bleiben und Euren älteren Geräten ein verlängertes Leben dann schenken.

Samsung S3 Ende des freezing

Im März hatte ich bei meinem S3 immer wieder die Situation, dass das Geräte spontan bootete oder einfach stehen blieb – eingefroren. Nix ging dann mehr. Echt nervig, denn der einzige Weg daraus war ein Neustart.

Als mir das dann auch während Telefongespräche passierte, war meine Geduld am Ende. Eine Lösung musste her und zwar zu einem stabilen Stock-Rom.

Nun, ich habe es geschafft. Seit Ende März läuft mein S3 ohne jegliche Probleme wieder sauber durch und Absturz frei. Als netter Nebeneffekt scheint die Akkulaufzeit seit dem auch deutlich besser geworden zu sein  🙂

Wie bin ich dahin gekommen? Wie eigentlich immer, man(n) ist ja nicht alleine mit seinen Problemen. Ein wenig gesucht und das Netz spuckt etliche Diskussionen zu diesem Thema aus. Scheint also ein Problem mit einigen Rom Versionen zu sein? Sudden death, wie z.B. hier bei AndroidHilfe diskutiert wurde?

In manchen Diskussionen wurde da eine App Dummy File Generator als Lösung genannt. Hat bei mir nicht geholfen und heute würde ich davon die Finger lassen.

Nö, im nachhinein bin ich der Meinung, dass Samsung das Update auf 4.1.2 vermurkst hatte. Das und speziell bei mir eine nicht sauber durchgeführtes Update waren die Ursache für dieses Fehlverhalten.

Schon bei meinem HTC hatte ich immer wieder auf eine saubere Installation geachtet und bin damit immer gut gefahren. Also habe ich das bei meinem S3 ebenso gemacht.
Wie bin ich vorgegange?

Zu erst habe ich das Geräte gerooted, die Gründe dafür und wie man das machen kann habe ja schon an anderer Stelle mal erläutert.
Dann habe ich meine Apps und die persönlichen Einstellungen mit Titanium Backup gesichert. Ja, unter anderem deshalb root – nur so kann ich vollständig sichern.
Anschließend habe ich das neue ROM (Stock-Rom Version 4.1.2, PDA I9300XXEMC2) per Mobile ODIN installiert. Diese ODIN-Version läuft direkt auf dem S3, eine super Sache.Installiert wurde aber (wichtig) mit full wipe, um so auf einer sauberen Basis zu flashen!

Nun das Geräte wieder neu starten und beim Google Account anmelden. Dabei blieb root erhalten und ich konnte mein Backup der Apps und persönlichen Einstellungen wieder herstellen.

Zu beachten ist der genaue Ablauf und der full wipe. Nur so werden Reste der vorherigen Updates sicher entfernt und das Rom sauber neu geflasht.  Den das scheint bei mir die Ursache für die Instabilität und die Abstürze gewesen zu sein. Offenbar flasht Kies hier nicht immer sauber.
Ich werde daher auch zukünftig diesen Weg für weitere Update nehmen. Und für ein sauberes System nehme ich den Aufwand für das Backup und das zurückspielen der Apps gerne in kauf. Und wie Anfangs schon gesagt, seit Ende März läuft es ohne das eines der beiden Probleme je wieder aufgetreten ist.

Nun fehlt nur endlich das Update auf 4.2.2, Samsung mach endlich hinne!

Android 4.2 mit CyanogenMod 10.1 ROM für das S3

Das Cyanogen Team hat es geschafft, schnell wie immer, bringt die Version 10.1 ihres ROMs JellyBean 4.2 auf das Samsung S3. Damit sind sie schneller als Samsung selbst, die bisher nur die Version 4.1.2 ausliefern.

Im Artikel von MobileGeeks stehen weitere Details dazu und im Wiki von CyanogenMod zum S3.

Nun bin ich am überlegen, soll ich den Schritt bei meinem S3 wagen? Das gute Teil ist ja erst ein dreiviertel Jahr alt. Noch warten oder nicht???
Eure Meinungen dazu bitte.

Update Samsung S3

Als ich heute mein S3 mit Kies verbunden habe, meldete die Software erneut ein Update für das S3. Nach der Durchführung dieses Updates habe ich allerdings keine Veränderungen bemerkt. Die Version bleibt bei 4.1.2

Screenshot_2013-01-25-09-11-08      Screenshot_2013-01-25-11-10-06

Linkes Bild vor dem Update, rechts danach.

Wie gesagt, ich merke keine Veränderung, aber vielleicht hat jemand von Euch dazu Erfahrungen.

Update Samsung S3 auf Android 4.1.2

Habe heute seit längerem mein S3 mal wieder mit Kies auf dem PC verbunden und siehe da, bereits im Dezember hat Samsung ein kleines Update bereitgestellt. Das war mir bisher entgangen. Bisher lief mein S3 mit der Version 4.1.1 zufriedenstellend, aber das Update habe ich dann doch gleich durchgeführt.

Mit Kies lief das recht einfach ab. Nach dem Hinweis auf das Update nur die Durchführung bestätigen und los geht’s. Zu erst werden die notwendigen Daten geladen und das Update vorbereitet. Dabei muss das S3 immer per USB angeschlossen sein und der Akku sollte mindestens zur Hälfte aufgeladen sein. Sonst verweigert Kies die Durchführung.

Die eigentliche Aktualisierung dauert dann ein paar Minuten und wird dann mit einer (hoffentlich) Erfolgsmeldung beendet. Und dann lief bei mir die Version 4.1.2

Interessante Neuerung ist die Funktion Multi-Window, mit der man den Bildschirm splitten kann und zwei APPs gleichzeitig nutzen kann. Muss ich noch testen 🙂

Update

Die Multi-Windows Funktion läuft, es funktioniert einfach durch die Lasche am linken Bildrand. Die ist für meinen Geschmack etwas zu groß geraten. Einfach daran ziehen und es erscheint eine Reihe untereinander angeordneter APP-Icons. Das gewünschte Icon antippen und nach rechts auf den Bildschirm schieben, mit einem zweiten Icon verfahrt ihr ebenso und fertig. Beide Apps laufen parallel und können verwendet werden. Auch beim Querformat klappt das super. Sehr schön auch die Möglichkeit die Aufteilung durch verschieben der Trennlinie zu verändern.

Screenshot_2013-01-09-14-39-24

 

Root Alcatel 918D

Das Alcatel 918D ist eines der wenigen Dual-SIM Smartphones, die es vor gut einem Jahr zu kaufen gab. Es ist für die grundlegenden Dinge durchaus ausreichend, wenn auch die CPU nicht der Renner ist und der Speicher knapp bemessen wurde.

Leider hat der Hersteller den verfügbaren Speicherplatz zusätzlich mit vorkonfigurierten APPs belegt. Diese kann man leider so einfach nicht deinstallieren. Also müssen Root-Rechte her.
Bei der Suche nach Wegen das Gerät zu rooten, habe ich verschiedenste Foreneinträge gefunden. Die Erfahrungen dort waren sehr unterschiedlich. Bei meinem Gerät hat das rooten sehr einfach mit SuperOneClick funktioniert:

  • Im Handy USB-Debugging aktivieren
  • dann mit dem PC via USB verbinden
  • Windows 7 hat die notwendigen Treiber dann bei mir installiert
  • Danach dann SuperOneClick starten
  • Das Programm erkennt das Alcatel und auf den Button ‚Root‘ klicken und bestätigen
  • Nun abwarten bis der Vorgang abgeschlossen ist – fertig.

Danach konnte ich diese mitgelieferten ‚System-Apps‘ deinstallieren. Allerdings musste ich dann feststellen, dass diese Aktion keinen  zusätzlichen Speicher freisetzt, da diese Apps in einer versteckten Partition auf dem Gerät liegen der sonst nicht genutzt wird 🙁

Vielleicht doch mal nach einem Coustom-Rom schauen, allerdings muss dieses auch zwei SIM-Karten unterstützen.

Technische Daten Alcatel 918 D:
Betriebssystem: Android 2.3 Gingerbread
Prozessor: 650 MHz
Anzahl Kerne: Single-Core
RAM: 256 MByte
Netzstandards: GSM, UMTS, WLAN
Frequenz GSM: QuadBand 850, 900 ,1800, 1900 MHz
Frequenz UMTS: 900, 2100 MHz
Strahlung: 1,12 W/kg ( nicht so gut )
Akkukapazität: 1300 mAh
Abmessungen: 112,0 x 58,6 x 12,0 mm
3,2 Zoll Amoled Display
Gewicht: 123 g
Highlights: WLAN, DLNA zertifiziert, GPS
Bluetooth: 3.0
3,5 mm Klinkenanschluss
GPS: OffBoard / Google Maps Navigation
Speichererweiterung mit: micro SD oder micro SDHC / max. 32 GByte

IceColdSandwich – 8.8 – AOKP | OMG, IT’S ALIVE EDITION

Nun hatte ich vorm Urlaub noch schnell das HTC Desire HD auf die Version 8.7 von IceColdSandwich gehoben und mich über zwei Wochen an dem stabilen System gefreut, da, kaum wieder vorm Rechner gibt es doch noch ein weiteres Update.
LorD ClockaN scheint nicht zu bremsen, ironisch nennt er diese Version dann auch ‚OMG, IT’S ALIVE EDITION‘. Ihr findet sein Rom hier bei den xdadevelopern.

Ich habe heute Abend nun also diese Update auch gleich eingespielt und bin gespannt wie es läuft. Nach der Change-Liste wurden einige Teile aus AOKP JB eingebaut.
Da diese super gute ICS-Rom immer noch weiter entwickelt wird, habe ich noch nicht wirklich Ambitionen auf ein Jellybean Rom zu wechseln. Aber das kommt sicher noch 🙂

Update Samsung S3 auf JellyBean

Seit Anfang der Woche verteilt Samsung bzw. die Telkos nun auch in Deutschland das Update auf Android 4.1.1 aka JellyBean.

Da ich von Vodafone via OTA immer wieder hingehalten wurde, wollte ich nun das Update via Kies durchführen. Also Kies gestartet und das S3 an den USB-Port angeschlossen. Danach meldet Kies das es ein Update für sich gefunden hat. Nun gut, das also eingespielt und voila, es wird mir das Android Update für mein S3 angezeigt. Leider musste ich an dieser Stelle unterbrechen und die Sache auf den nächsten Tag verschieben.

Macht ja nichts, so dachte ich morgen ist auch noch ein Tag.  Da aber – Pech gehabt, am nächsten Tag Kies gestartet und das S3 angeschlossen – Fehler, „das Gerät ist nicht mit Kies 2.0 kompatibel“ so lese ich  ???

Kann doch nicht sein denke ich, gestern war doch alles noch ok. Ein wenig Suchen im Web und ich hatte die Bestätigung, dieses Problem tritt offenbar bei vielen Anwendern auf! Aber dann bin ich bei AndroidPIT hier auf einen Lösungsweg gekommen, der mir dann das Update möglich machte.

In Kurzform hier der Ablauf bei mir:
– Kies deinstallieren und Samsung Ordner löschen
– PC neu starten
– Kies von der Samsung Webseite neu holen
– Kies installieren + starten
– S3 wieder anschliessen
– Update von Kies durchführen, dabei das Handy angeschlossen lassen!!!

Das Android Update wurde dann weiter erkannt und ich konnte das Ganze dann erfolgreich durchführen. Daten gingen dabei nicht verloren, nur das rooting ist so erst einmal wieder weg.